Die Köpfe der Lavendio Seniorenresidenzen

Geschäftsführerin

Elvira Schulze

Als Geschäftsführerin steuert Elvira Schulze die Lavendio Seniorenresidenzen durch alle unternehmerischen Angelegenheiten: übergreifend oder spezifisch, wie es gerade erforderlich ist. Ausreichend Erfahrung hat sie: In der Pflege arbeitet Frau Schulze schon immer aus Überzeugung und von Herzen gern und das seit mehreren Jahrzehnten. Die Fachwirtin im Sozial- und Gesundheitswesen hat auf ihrem beruflichen Weg alle Aspekte der Pflege kennengelernt, insbesondere in der stationären Pflege ist sie zuhause. 

„Ich bin glücklich, von Anfang an dabei zu sein und die Unternehmensstrukturen der Lavendio mitgestalten zu können – etwas, das wir auch allen Mitarbeitern ermöglichen möchten, denn wir arbeiten auf Augenhöhe und wünschen uns, dass sich jeder einbringen kann. Den Herausforderungen in der stationären Pflege begegnen wir mit einem modernen Konzept, dass um die Menschen herum aufgebaut ist – innovativ und mit Blick in die Zukunft, aber ohne unsere Wurzeln zu vergessen.

Das ist mir auch als Familienmensch sehr wichtig: ein herzliches Miteinander und im Einklang mit unserer Umwelt zu leben. 

Qualitätsmanagerin

Yvonne Brenner

Yvonne Brenner betreut als Cluster-Qualitätsmanagerin alle Einrichtungen der Lavendio Seniorenresidenzen und stellt übergreifend eine gleichbleibend hohe Qualität der Pflege sicher. Ursprünglich als Krankenschwester ausgebildet, war ihr die Arbeit im Krankenhaus schon bald zu unpersönlich und schnelllebig, sodass sie entschied, in die Altenpflege zu wechseln. 

Bei der Gestaltung einer pflegerischen Tourenplanung nach dem Konzept der Lavendio kann Frau Brenner unter anderem auf zehn Jahre Erfahrung aus verschiedenen Leitungsfunktionen im ambulanten Bereich zurückgreifen: zunächst als Pflegedienstleitung, anschließend als Qualitätsmanagerin, regionale Qualitätsmanagerin und in der letzten Tätigkeit als Projekt- und Integrationsmanagerin. 

„Ich habe mich schon früher gefragt, warum im stationären Bereich nicht mit einer Tourenplanung gearbeitet wird. Sie birgt so viel mehr Verbindlichkeit, Sicherheit und Konstanz für Bewohner*innen und Mitarbeiter*innen – ich freue mich sehr, dass ich Lavendio auf diesem Weg begleiten kann. Es ist ein unheimlicher Qualitätsgewinn“, sagt Yvonne Brenner.

Frau Brenner lebt bereits seit 25 Jahren mit ihrer Familie ländlich in der Nähe von Stadthagen und genießt privat die Natur und den freien Blick hinter ihrem Haus. 
 

 

Einrichtungsleiter Hannover-Ricklingen

Fikret Ercal

Als Einrichtungsleiter in Hannover-Ricklingen bringt Fikret Ercal nicht nur langjährige Erfahrung in der Pflege mit, sondern auch eine besondere Verbindung zur Region. „Ich bin in Celle geboren und aufgewachsen und habe auch mein Arbeitsleben zu einem großen Teil in Niedersachsen verbracht. Hier ist meine Heimat, denn Heimat bedeutet für mich, sich zuhause zu fühlen, geborgen und sicher in einem vertrauten Umfeld zu sein.“

Der gelernte Kaufmann im Gesundheitswesen und studierte Betriebswirt (VWA) absolvierte seine Ausbildung im Krankenhaus und war anschließend unter anderem in verschiedenen Pflegeeinrichtungen und als Regionalleiter tätig. Er bringt neben dem praktischen Wissen vor allem tiefe betriebswirtschaftliche Kenntnisse und Erfahrung in der Koordination und Verwaltung mit.

Das Konzept der Lavendio Seniorenresidenzen überzeugte ihn von Anfang an. „Lavendio ist als Unternehmen ebenso mit der Region verbunden wie ich. Daher freue ich mich, mit unserer neuen, modernen Residenz ein Teil des Quartiers in Hannover-Ricklingen zu werden und uns mit der Nachbarschaft zu vernetzen.

Herr Ercal lebt mit seiner Familie im Landkreis Celle. Er verbindet seine regionalen Wurzeln gerne mit neuen Erfahrungen auf Reisen.
 

Hier geht's zur Lavendio Seniorenresidenz Ricklingen!

Teilen: